Vorlage - VO/2961/21  

Betreff: Vertrag über das Tarifangebot "SchülerTicket"
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Jugend, Familie, Soziales, Schule und Inklusion
27.05.2021 
Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Soziales, Schule und Inklusion geändert beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss
08.06.2021 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (offen)   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 wird der Eigenanteil gemäß Gemeinschaftstarif des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg für die freifahrtberechtigten Schülerinnen und Schüler ab dem 1.August 2021 auf bis zu 14,00 Euro für das erste und bis zu 7,00 Euro für das zweite freifahrtberechtigte Kind einer Familie angehoben.

 

Die VRS GmbH hat dies zum Anlass genommen, den SchülerTicketvertrag nicht nur in diesem Punkt anzupassen, sondern strukturell zu überarbeiten. Bei den weiteren Änderungen handelt es sich um redaktionelle oder systematische Anpassungen im Sinne einer besseren Lesbarkeit sowie um Präzisierungen der bestehenden Regelungen.

 

Der für die Zeit ab dem 1. August 2021 gültige Standard-Vertrag ist in der Anlage zur Kenntnisnahme beigefügt.

 

In Kürze wird außerdem das Online-Portal für Abonnements freigeschaltet, welches die Abläufe bei der Bereitstellung von Tickets spürbar verkürzen und für alle Beteiligten vereinfachen soll. Daher sollen auch die Beantragungen für das kommende Schuljahr bereits priorisiert über das Portal erfolgen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss empfiehlt dem Rat der Gemeinde Much den Abschluss des Vertrages über das Tarifangebot „SchülerTicket“ zu beschließen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Vertrag über das Tarifangebot „SchülerTicket“ in der ab dem Schuljahr 2021/2022 geltenden Fassung

Elternmerkblatt