Gemeinde Much - Tourismusbüro


Logo
Wanderungen

Im Gemeindegebiet steht dem Wanderer ein markiertes Wanderwegenetz mit einer Gesamtlänge von rund 110 km zur Verfügung. Die insgesamt 13 Rundwanderwege sind in einer Wanderkarte, die über das Tourismusbüro oder den Buchhandel bezogen werden kann, dargestellt und beschrieben.

 

Foto einer Gedichttafel im Herbst, im Hintergrund der blaue Himmel
Der Panorama-Rundweg bzw. der Lyrikweg bieten Besuchern und Bewohnern der Gemeinde Much die Möglichkeit, bei einer etwa 2,5-stündigen Wanderung die landschaftlichen Reize des Bergischen Landes rund um Much kennen zu lernen.

 

Der überwiegend befestigte Weg führt Sie mit unterschiedlichen Steigungen durch die Hügellandschaft, durch Täler mit den charakteristischen Bächen, den so genannten Siefen, durch Wälder und über Felder, ohne sich weit vom Ortskern zu entfernen.
Zahlreiche Höhenaussichtspunkte, Ruhebänke und fünf Schutzhütten tragen dazu bei, den Rundweg interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Die Wanderparkplätze Dr. Wirtz-Straße und Walmwiese an der Fatima-Kapelle sind besonders für das Abstellen Ihres Fahrzeugs geeignet.

 

Der Lyrikweg ist identisch mit dem Panorama-Rundweg, in der Landschaft gekennzeichnet mit einem weißen Kreissymbol und zusätzlich markiert durch grüne Holzstelen.

 

Die Lyrikinstallation entlang dieses etwa 9,5 km langen Wanderweges beginnt am Wandererparkplatz Walmwiese nördlich des Ortes. Im Uhrzeigersinn dem Kreissymbol folgend, begegnet man nach etwa 300 m der ersten Gedichttafel.

 

Zwölf Tafeln sind es insgesamt, die den Wanderer dann begleiten, und der Charakter ihrer Standorte wird bestimmt von den Gegensätzen der Landschaft und dem ländlichen Leben in Ihr: stille Waldwege, abgeschiedene Viehweisen, landwirtschaftliche Felder, Bäche und weite ausblicke übers Land.

 

Jedes Gedicht an seinem eigenen Ort, mal im Einklang mit ihm mal im Gegensatz zu ihm, mal im Winter vom Sommer, mal im Sommer vom Winter sprechen.

 

Gedichte am Weg – der Rhythmus von Gehen und Stehen bleiben, draußen in der Natur Gedichten begegnen, die ihrerseits wiederum von Mensch und Natur sprechen. Weitere Informationen unter www.lyrikweg.de

 

Eine weitere Wanderung führt von Much über Sommerhausen nach Kreuzkapelle zum Herrenteich. (Möglichkeiten zu gut bürgerlichem Essen im Gasthaus Herrenteich – Bootsverleih!). Dieser Rundwanderweg A 6 hat eine Länge von 12 km. Als Abkürzung existiert die Route A 6 K mit einer Länge von 7,5 km.

 

Wanderungen von Much über Oberdreisbach, Ophausen und Herfterath nach Schloss Homburg und Tropfsteinhöhle bei Wiehl – Länge ca. 13 km. Die Rückfahrt nach Much kann mit den Linienbussen der RVK erfolgen: Auskunft: Fahrgast Service Gummersbach Tel: 02261 - 926092

 

Wanderung von Much über Ophausen, Herfterath nach Marienberghausen – Länge ca. 6 km.

 

Weitere Informationen und Wanderwege entnehmen Sie bitte der Broschüre Panorama-Rundweg und der Wanderkarte Much im Maßstab 1:25.000. Sie ist zum Preis von € 3,50 im Tourismusbüro der Gemeinde, Hauptstraße 12, 53804 Much, erhältlich.

 

Wanderung im Bergbaugebiet Wellerscheid"Aurora, die wechselvolle Geschichte eines Erzbergwerks in der Gemeinde Much" von Günter Benz erhalten Sie für 7,00 € auf CD-ROM im Tourismusbüro, Telefon 02245 – 610 888

 

Heute noch zu besichtigen: Stollenmundloch und ehemaliges Obersteigerhaus in Wellerscheid
Führungen: Günter Benz

 

 

Nachfolgend einige Zeitungsartikel zu Tippeltouren und Wanderungen in der Gemeinde Much: