19. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Much Gippenstein-West

Der Rat der Gemeinde Much hat in seiner Sitzung am 23.03.2021 die 19. Änderung des Flächennut-zungsplanes beschlossen. Der Geltungsbereich dieser Flächennutzungsplanänderung ist aus der bei-liegenden Planzeichnung ersichtlich.

Inhalt der Flächennutzungsplanänderung:

Umwandlung von landwirtschaftlichen Flächen in Wohnbauflächen


Bekanntmachungsanordnung:

Die Bezirksregierung Köln hat diese Flächennutzungsplanänderung am 31.03.2021 mit Az. 35.2.11-88-25/21 genehmigt.

Die Flächennutzungsplanänderung, bestehend aus Planzeichnung und Begründung sowie der zusam-menfassenden Erklärung nach § 6 Abs. 5 Baugesetzbuch (BauGB), liegt bei der Gemeindeverwaltung Much, Zimmer 26a, Hauptstr. 57, 53804 Much während der allgemeinen Dienststunden zu jedermanns Einsicht aus.


Die Dienststunden sind:
Montags    von   8.00 bis 12.30 Uhr und
von 14.00 bis 18.00 Uhr,
Dienstags und Donnerstags    von   8.00 bis 12.30 Uhr,
Freitags    von   8.00 bis 12.00 Uhr.

Über den Inhalt der Flächennutzungsplanänderung gibt Herr Maffei gerne Auskunft.


Hinweise:

Gemäß § 215 Abs. 2 BauGB wird auf folgendes hingewiesen:

Unbeachtlich werden nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB

  • eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
  • eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
  • nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Flächennutzungsplanänderung schrift-lich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Nach § 7 Abs. 6 a) bis d) der Gemeindeordnung NRW (GO NRW) kann die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften dieses Gesetzes gegen Satzungen, sonstige ortsrechtliche Bestimmungen und Flächennutzungspläne nach Ablauf eines Jahres seit ihrer Verkündung nicht mehr geltend gemacht werden, es sei denn

  • eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
  • die Satzung, die sonstige ortsrechtliche Bestimmung oder der Flächennutzungsplan ist nicht ord-nungsgemäß öffentlich bekannt gemacht worden,
  • der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder
  • der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Gemeinde vorher gerügt und dabei die ver-letzte Rechtsvorschrift und die Tatsache bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.

Die Flächennutzungsplanänderung und deren Genehmigung, die zusammenfassende Erklärung, Ort und Zeit der Auslegung sowie die auf Grund des BauGB und der GO NRW erforderlichen Hinweise werden hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Mit dieser Bekanntmachung wird die 19. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Much rechtswirksam.

Much, den 01.04.2021

Der Bürgermeister
gez. Norbert Büscher

Übersicht

B-Plan Ausschnitt