Aufstellung der 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4.3 „Much-Schmerbach“ Öffentliche Bekanntmachung über die Offenlage gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Planungs- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Much hat in seiner Sitzung am 08.12.2020 folgenden Beschluss zur Offenlage mit dem Entwurf zur 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4.3 „Much-Schmerbach“ gefasst:

„Der Ausschuss beschließt die Offenlage gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB und der Nachbarkommunen gemäß § 2 Abs. 2 BauGB.“

Ziel der Änderung des Bebauungsplans ist die Errichtung von zwei Wohnhäusern auf den Grundstücken Gemarkung Much, Flur 4, Flurstück 485,486

287 und 288. Hierzu soll eine Änderung des zurzeit gültigen Bebauungsplanes Nr. 4.3 „Much-Schmerbach“ erfolgen, da die Planung des Vorhabens von den Festsetzungen des bestehenden Planes hinsichtlich der Baugrenzen und Gestaltung abweicht. Der Bebauungsplan stellt dann die verbindliche Bauleitplanung zur Verwirklichung der Planung dar.

Der räumliche Geltungsbereich der beabsichtigten Änderung ist aus der beiliegenden Planskizze ersichtlich. Sollten Anregungen oder Bedenken bestehen, so sind diese in dem unten aufgeführten Zeitraum während der Offenlage vorzubringen.

Folgende umweltbezogenen Informationen sind verfügbar und liegen mit den Planunterlagen öffentlich aus:

  • Artenschutzprüfung über die artenschutzrechtlich relevanten Arten
  • Geotechnischer Bericht zur Erkundung der Bebaubarkeit und Eignung zur Nutzung als Wohnbaufläche

Da die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 04.03.05 im vereinfachten Verfahren als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB erfolgt, wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB abgesehen.

Der Entwurf der 5. Änderung des Bebauungsplans Nr. 4.3, bestehend aus Planzeichnung, textlichen Festsetzungen, Begründung, Artenschutzprüfung Stufe I und das Baugrundgutachten liegen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 02.02.2021 bis 08.03.2021 offen und kann nach telefonischer Terminvereinbarung im Rathaus Much, Hauptstr. 57, Flur des Fachbereiches 3 im 1. Stock, 53804 Much, eingesehen werden. Während der Auslegungsfrist kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich zur Planung äußern.

Momentan ist das Rathaus nicht zu den regelmäßigen Zeiten geöffnet. Zur Terminvereinbarung setzen Sie sich bitte telefonisch oder per Mail mit Frau Kemmerling in Verbindung.

Ferner sind die Entwurfsunterlagen im Internet unter www.much.de/bauleitplanung eingestellt. Für Fragen steht Ihnen Frau Kemmerling (02245-6832) gerne zur Verfügung.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeindeverwaltung Much, Rathaus, Hauptstr. 57, 53804 Much, sowie per mail an planungsamt@much.de , vorgebracht werden. Stellungnahmen, die nicht fristgerecht eingehen, können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit zur Aufstellung des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

Die Gemeinde prüft anschließend die fristgemäß eingegangenen Stellungnahmen und teilt nach Beschlussfassung in den politischen Gremien das Ergebnis mit.

Much, den 11.01.2021

Der Bürgermeister
Norbert Büscher