Einschulung

Jedes Kind, das bis zum Stichtag sechs Jahre als wird, ist schulpflichtig. Sofern keine erheblichen gesundheitlichen Gründe entgegenstehen, wird es nach den Sommerferien eingeschult.

Die Eltern melden ihr Kind bereits im Herbst des Vorjahres in der Schule an, in deren Schulbezirk es wohnt. In der „Rechtverordnung über Bildung von Schulbezirken für die Grundschulen Much und Marienfeld und die Bildung eines Schuleinzugsbereich für die Hauptschule Much vom 16.09.1999“ -§ 1-7- sind die Schulbezirke nachzulesen.

Die Kinder, die zu obigen Terminen schulpflichtig sind, werden von den zuständigen Schulen durch ein Schreiben benachrichtigt. In diesem Schreiben wird bekannt gegeben, wann und wo die Anmeldung zu erfolgen hat.

Den Eltern bleibt es weiterhin selbst vorbehalten, für ein nach dem jeweiligen Stichtag geborenes Kind eine frühere Einschulung zu beantragen, wenn es schulfähig ist. Die Anmeldung muss auch in deren Schule erfolgen, wo das Kind laut „ Rechtsverordnung von Schulbezirken“ wohnt.

Weitere Informationen erteilt die zuständige Grundschule.

 

Links