Lyrikweg

Der Lyrikweg Much ist identisch mit dem Panorama-Rundweg, in der Landschaft mit einem weißen Kreissymbol gekennzeichnet und zusätzlich markiert durch grüne Holzstelen.

Die Lyrikinstallation entlang dieses etwa 9,5 km langen Wanderweges beginnt am Wandererparkplatz Walmwiese nördlich des Ortes. Im Uhrzeigersinn dem Kreissymbol folgend, begegnet man nach etwa 300 m der ersten Gedichttafel.

Zwölf Tafeln sind es insgesamt, die den Wanderer begleiten, der Charakter ihrer Standorte wird bestimmt von den Gegensätzen der Landschaft und dem ländlichen Leben in ihr: stille Waldwege, abgeschiedene Viehweiden, landwirtschaftliche Felder, Bäche und weite Ausblicke übers Land.

Jedes Gedicht an seinem eigenen Ort, mal im Einklang mit ihm, mal im Gegensatz zu ihm, mal im Winter vom Sommer, mal im Sommer vom Winter sprechend.

Gedichte am Weg - der Rhytmus von Gehen und Stehenbleiben, draußen in der Natur Gedichten begegnen, die ihrerseits wiederum von Mensch und Natur sprechen.


Weitere Informationen in der Tourist-Information Much.

Ähnliche Dienstleistungen