GeDenken ● NachDenken ● Erinnern

Meldung vom

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ich lade Sie hiermit auch im Namen der Mucher Kirchengemeinden zum 

 

Nationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

am Donnerstag, dem 27. Januar 2022

um 18.00 Uhr an der Gedenkstele Walkweiher

 

ein, um sich mit uns auf eine Zeitreise des GeDenkens zu begeben.

Ist es die Angst oder die Hoffnung, die uns am Leben hält? Filme, Bücher, Gedenktage erinnern an die Geschehnisse aus der Vergangenheit, aus denen wir auch heute noch Vorbilder und Hoffnungsträger für unsichere Zeiten entnehmen können.

Die Schüler*innen der Gesamtschule Much befassten sich intensiv in einem schulischen Projekt mit der Vergangenheit und präsentieren dieses in Form und Gedankenaustausch. Die Stele, die die Projektgruppe der Gesamtschule entworfen hat, kann auch noch nach dem Gedenktag am Walkweiher besucht werden.


Ablauf:

  • Begrüßung und Einführung durch den Bürgermeister
  • Ansprachen durch Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde
  • Gedanken der Schüler*innen der Gesamtschule Much


Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam die Gelegenheit des GeDenkens wahrzunehmen. 

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der gültigen Fassung der CoronaSchVO statt, 
z. Zt. als 3 G-Veranstaltung. 
Bitte halten Sie während der Veranstaltung Abstand zueinander und achten auf sich und Ihre 
Mitmenschen. Weiterhin schützt Sie das Tragen einer Maske! 


Norbert Büscher
Bürgermeister