Vorlage - VO/2921/21  

Betreff: Jahresabschluss 2019 für die Gemeindewerke - Betriebszweig Wasserversorgung
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss
22.02.2021 
Sitzung des Betriebsausschusses ungeändert beschlossen   
Rat der Gemeinde Much
23.02.2021 
Sitzung des Rates der Gemeinde Much (offen)   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Dieser Sitzungsvorlage ist eine Ausfertigung des Berichts über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2019 beigefügt. Er enthält die nach § 21 EigVO vorgeschriebenen Unterlagen zum Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang).

 

Zum 1.1.2007 ist die Betriebsführung für die Wasserversorgung auf die rhenag übergegangen. Die Tätigkeit der Gemeindewerke beschränkt sich seitdem auf die Bereitstellung (Verpachtung an die rhenag) der betriebsnotwendigen Wasserverteilungsanlagen sowie deren Erneuerung und Erweiterung. Die Refinanzierung der beim Eigenbetrieb anfallenden Aufwendungen (Abschreibungen, Zinsen und Verwaltungskosten) erfolgt durch den Pachtzins. Das bisherige Personal des Eigenbetriebs ist in den Gemeindehaushalt übergeleitet worden und wird gegen Erstattung der Personalkosten an die rhenag gestellt. Das nicht mehr benötigte bewegliche Anlagevermögen (Fahrzeuge, Geräte etc.) sowie die Lagervorräte sind zum Restbuchwert an die rhenag veräußert worden.

 

Im Wirtschaftsjahr 2019 ergibt sich aus der Gegenüberstellung von Erträgen und Aufwendungen ein ausgeglichenes Ergebnis in Höhe von 0,00 €. Das entspricht der Ausrichtung des Betriebes auf Kostendeckung; es besteht keine Gewinnerzielungsabsicht.

 

Die Investitionstätigkeit im Wirtschaftsjahr 2019 hat zu folgenden Anlagenerweiterungen geführt:

 

                       Euro                   Euro

Digitalisierung Bestandspläne              23.544,00

Fernmessungsanlagen              3.355,00

Pumpstationen              6.066,00

Leitungsnetz              307.627,00

Hausanschlüsse              154.142,00

Messeinrichtungen                 5.891,00              477.081,00

Anlagen im Bau              433.270,00

              933.895,00

 

Zur Finanzierung der Investitionstätigkeit wurde im Geschäftsjahr 2019 ein Kredit in Höhe von 500.000 € aufgenommen. Der Stand der Verbindlichkeiten aus Investitionskrediten hat sich unter Berücksichtigung der planmäßigen Tilgung von Krediten (351.036,56 €) auf 5.639.083,45 € erhöht. Der Restbuchwert des Anlagevermögens beträgt zum gleichen Zeitpunkt 10.207.382,00 €. Es ist damit zu ca. 55,2 % aus Krediten finanziert.

 

Der Anteil des Eigenkapitals an der Bilanzsumme beträgt ca. 20,2 %.

 

 

 

 

 

 

 

Eine detaillierte Darstellung des Geschäftsverlaufs sowie der Kapitalverhältnisse ergibt sich aus dem Anhang zur Bilanz sowie aus dem Lagebericht der Betriebsleitung (Anlagen 3 und 4 im beiliegenden Prüfungsbericht).

 

Die Jahresabschlussprüfung erfolgte durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WTL GmbH. Der Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers ist als Anlage 5 Bestandteil des Prüfungsberichts.

 

Der Wirtschaftsprüfer, Herr Linden, wird den Jahresabschluss und die Ergebnisse der Prüfung in der Sitzung des Betriebsausschusses erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Der Jahresabschluss ist im Betriebsausschuss zu beraten und anschließend dem Gemeinderat zur Feststellung vorzulegen. Gleichzeitig hat der Gemeinderat über die Entlastung des Betriebsausschusses zu entscheiden.

 

Über die Entlastung der Betriebsleitung entscheidet der Betriebsausschuss.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

a) Der Betriebsausschuss empfiehlt/der Rat beschließt, den Jahresabschluss für die Gemeindewerke -Betriebszweig Wasserversorgung- zum 31.12.2019 in der Fassung der vorgelegten Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung festzustellen; der Gewinnvortrag aus Vorjahren (23.951,93 €) wird auf neue Rechnung vorgetragen.

 

b) Der Betriebsausschuss empfiehlt/der Rat beschließt, den Betriebsausschuss für das Wirtschaftsjahr 2019 vorbehaltlos zu entlasten.

 

c) Der Betriebsausschuss beschließt, die Betriebsleitung für das Wirtschaftsjahr 2019 vorbehaltlos zu entlasten.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage:

 

Prüfungsbericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WTL GmbH