CarSharing

Was in größeren Städten längst etabliert ist, ist im ländlichen Raum bisher noch eine Rarität. Much zählt zu den Gemeinden, in denen die nachhaltige Mobilitätsform CarSharing nun für alle Bürger angeboten wird. 

Sowohl am Rathaus als auch auf dem Parkplatz Heldweg/Talstraße steht je ein Elektro-Fahrzeug (Renault Zoe) der Car&RideSharing Community eG (CC) einer Genossenschaft aus Overath-Marialinden.

Das Besondere am Mucher CarSharing-Modell: Die eingesetzten Elektro-Fahrzeuge werden von Bürgern und der Gemeindeverwaltung gemeinsam genutzt. Mit dieser hybriden Nutzung wird die für einen kostendeckenden Betrieb notwendige Auslastung erreicht. Die im nahen Umkreis des Mucher Rathauses wohnenden Bürger haben damit die Möglichkeit, auf ihren Zweit- oder Drittwagen zu verzichten. Für die Gemeindeverwaltung entfällt die Beschaffung weiterer Dienstwagen.

Als direkte Ansprechpartner für interessierte Bürger stehen zwei Standortpaten (mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie Fragen zum CarSharing in Much haben oder/und vielleicht eine Probefahrt vereinbaren möchten, können Sie sich einfach direkt an die beiden Standortpaten, Sabine vom Scheidt (Telefon 02241 260142) und Hartmut Erwin (Telefon 02245 5902) wenden.

Informationen zu den Tarifen finden Sie hier.

Bildergalerie CarSharing