Flüchtlingshilfe Much

Die Flüchtlingshilfe Much wurde 2015 auf Initiative der Gemeinde Much zusammen mit der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde gegründet. Sie ist kein eingetragener Verein sondern befindet sich in Trägerschaft der Gemeinde Much. Die ehrenamtlich Tätigen leisten wertvolle Arbeit bei der Integration der in Much lebenden Flüchtlinge und unterstützen die Arbeit des Sozialamtes der Gemeinde.

Nachdem in den ersten Jahren die Schwerpunkte der Arbeit auf Sprachkurse sowie Begleitung bei Behördengängen und „Ankommen“ lagen, haben sich diese später auf die Integration der Familien und Alleinstehenden sowie Begleitung bei Schule und Ausbildung verlagert. Nach 6 Jahren sind die Flüchtlinge inzwischen überwiegend integriert und selbständig. Dies ist ein Erfolg für die Flüchtlingshilfe und die Mucher Bürgerinnen und Bürger insgesamt. Trotzdem ist die Flüchtlingshilfe weiterhin jederzeit ansprechbar und zu Unterstützung bereit.

Ansprechpartner

Begleitung von Flüchtlingen: Wolfgang Engels, Tel. 02245 890911

Sprachunterricht: Susanne Steinhauer; Tel. 02245 6117738

Kleines Warenhaus: Brigitte Knop, Tel. 02245 610359

Rathaus Much: Gaby Hofsümmer, Tel. 02245 68-24

Was wir geschafft haben

Seit 2015 hat die Flüchtlingshilfe viel geschafft. Lesen Sie hier die Erfolgsgeschichte der Flüchtlingshilfe Much.

Spenden

Die Flüchtlingshilfe finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Wenn Sie die Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, dann können Sie dies auf das Konto der Gemeindekasse mit dem Verwendungszweck „Flüchtlingshilfe“ überweisen.

IBAN: DE38 3705 0299 0007 0002 19

Kontoinhaber: Gemeinde Much

Das Kleine Warenhaus

Die Flüchtlingshilfe Much betreibt das „Kleine Warenhaus“, in dem Dinge des Haushalts – von Porzellan bis zum Staubsauger – für wenig Geld an Flüchtlinge und Inhaber des Mucher Passes abgegeben werden.
Das „Kleine Warenhaus“ befindet sich auf der Schulstraße gegenüber der ev. Kirche und hat jeden Samstag von 10 – 12 Uhr geöffnet. Ansprechparterin ist Brigitte Knop, Tel. 02245-610359
In diesem Zeitraum können Sie auch Sachspenden abgeben. Bitte geben Sie nur gut erhaltene Hausrat ab, keine Kleidung.