Vorlage - VO/3157/22  

Betreff: Aufholen nach Corona
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Jugend, Familie, Soziales, Schule und Inklusion
06.04.2022 
Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Soziales, Schule und Inklusion zur Kenntnis genommen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Der Bund hat über das Landesjugendamt im Rahmen des Förderprogramms „Aufholen nach Corona“ dem Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises für das Jahr 2021 insgesamt 216.175,04 € zur Verfügung gestellt. Antragsberechtigt für die Mittel waren Träger der öffentlichen und freien Jugendhilfe, die mit diesen Mitteln Angebote für soziales Lernen und zur Erholung finanzieren sollen.

Über dieses Programm hat die Gemeindeverwaltung Much folgende Projektanträge beim Kreisjugendamt eingereicht und unter einem erheblichen Zeitdruck durchgeführt, da das Förderprogramm sehr enge zeitliche Grenzen für die Bewilligung gesetzt hat:

 

Projekt

Fördersumme

Kochkurs im Kinder- und Jugendtreff Marienfeld

- neue Küche

- Honorar und Lebensmittel

 

4.997,90 €

844,07 €

Soziales Wohnzimmer im JuZe

- Sofa

- Nintendo Switch incl. Controler / Fernseher

- PS Spiele

4.890,51 €

Einrichtung einer niederschwelligen Schulsoz.päd. Anlaufstelle

- Möbel

- Training Tools

- Präventionskoffer

 

4.150,69 €

Much macht Musik

- Instrumente

- Honorar

5.616,51 €

Much macht JugendKultur

- Leinwand

- Beamer

- Instrumente

5.020,10 €

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2